Studio X & G7500 Software Release 3.6 verfügbar

Seit dem 4.8.2021 ist das Software Release 3.6 für Ihre Studio X und G7500 verfügbar. Wie immer gibt es einen ganze Menge neuer Features. Welche genau, das zeige ich Ihnen in diesem Post.

Die „Bad News“ vorab – Es heisst noch etwas warten:

  • Das Release beinhaltet nicht HDMI Ingest und damit auch nicht den Device Mode in Teams.
  • Für die G7500 ist die Teams App noch nicht offiziell und supported verfügbar.

Diese Features werden in einem der kommenden Release der Teams App / Poly Firmware verfügbar sein.

Die Neuerungen in der Übersicht:

Hier finden Sie die offiziellen Release Notes von Poly zur 3.6 Software:
https://support.polycom.com/content/dam/polycom-support/products/telepresence-and-video/g7500/release-notes/en/video-os-rn-3-6-0.pdf

Nachfolgend werfen wir einen genaueren Blick auf einige der Änderungen:

Zu diesem Thema habe ich bereits einen separaten Blog Post verfasst.
Diesen finden Sie hier:
https://aitsc.de/blog/zoom-rooms-smart-gallery-mit-poly-studio-x30-studio-x50-nutzen/

Das Zoom Smart Gallery Feature ist in der Lage, anhand von Informationen wie “Wer ist der aktive Sprecher” Teile aus dem vorliegenden Kamera Bild zu extrahieren und als separate Videostreams in die Konferenz zu senden. So ist es z.B. möglich den gesamten Raum in einem Bild zu zeigen und in einem anderen mich als Sprecher – und das mit nur 1 im Raum installieren Studio X Kamera. Zoom verwendet dabei die “logische Kamera” (die in der Studio X verbaute Kamera) und “virtuelle Kameras”, die dann den Sprecher aus dem Bild der “logischen Kamera” extrahiert und als separaten Teilnehmer darstellt. Ziel soll es sein die gleiche Meeting-Experience für alle Teilnehmer, egal wo sich diese gerade befinden und mit welchem Device sie teilnehmen, zu ermöglichen.

Zoom Kamera Tracking Verbesserungen

Mit dem 3.6 Release ist es nun möglich innerhalb der Zoom App nicht nur das Tracking / Framing an-, respektive abzuschalten – Sie können nun explizit den zu nutzenden Modus wählen für Ihre Poly Kamera wählen.

Hinweis: Da Zoom die entsprechenden kamerabasierten Optionen in die App einpflegt, kann es ggf. dazu kommen, dass einige Modi noch nicht verfügbar sind, respektive neue Modi etwas verzögert einfliessen.

Studio X30 and X50 Group Framing & Speaker Framing Enhancements

Mit dem Release 3.6 wurde das Framing / Tracking Verhalten für die folgenden Situationen optimiert:
– Teilnehmer sind weit entfernt von der Kamera (tiefer im Raum)
– Teilnehmer schauen nicht direkt in die Kamera („Profil“)
Dies verbessert das Framing von Gruppen und Sprechern, sowie die Zoom Smart Gallery.

Poly Control App


Die Poly Control App erlaubt es Usern Ihre G7500, Studio X30 oder Studio X50 im Poly Video Mode über Ihren Computer oder ein Smartphone / Tablet zu steuern.

Hinweis:
Die Poly Control App ist derzeit als eine Art „Sandbox“ Feature zu sehen. Die Usability und ggf. auch der Funktionsumfang werden in den kommenden Releases ausgebaut / verbessert. Derzeit ist es für einen technisch nicht versierten User noch relativ kompliziert diese Funktion zu nutzen. Trotzdem wollte Poly dieses Feature Admins und Techies nicht vorenthalten.

Nachdem sich der User verbunden hat kann er
:
– Anrufe absetzen und managen
– die Kameraeinstellungen konfigurieren
– mit geteiltem Content interagieren

Die folgenden Features können (derzeit) nicht über die Control App genutzt werden:

– Device Mode
– Environmental Control
– System Einstellungen (nur Anzeige der Einstellungen

So schalten Sie das Feature ein:

  • Öffnen Sie Ihren Browser, rufen Sie das Webinterface Ihrer Studio X / G7500 und loggen Sie sich als Admin ein.
  • Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf „General Settings“ -> „Home Screen“.
  • Aktiveren Sie die Checkbox „Enable and Show Poly Remote Information“.
  • Klicken Sie auf „Submit“.
  • Geben Sie in Ihrem Browser ein: http://<IP Ihrer Unit>/control
  • Klicken Sie auf Connect.
  • Auf Ihrem Display wird nun ein 4-stelliger Security Code angezeigt. Tragen Sie diesen in die entsprechenden Felder ein.
  • Sie sind nun verbunden und können das System über Ihren Browser steuern

Usability Level steigern

Durch ein paar simple Steps lässt sich die Usability allerdings auch jetzt schon gehörig steigern. Ich zeige Ihnen, wie ich das Feature in meinem Setup integriert habe.

Rufen Sie mit dem Google Chrome Browser die Control Webseite (http://<IP ihrer Unit>/control) und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Seite.
Wählen Sie „Create QR Code for this Page“ und anschliessend „Download“.

Fügen Sie das QR Code Bild mit Hilfe eines Grafikprogramms in Ihre Studio X / TC8 Hintergrundgrafik ein.

Laden Sie das Hintergrundbild auf Ihren Endpunkt.

Das neue Bild erscheint direkt mit QR Code auf Studio X / G7500 und TC8,

Anstelle die URL eingeben zu müssen, können Sie und Ihre User nun einfach den QR Code scannen und somit kinderleicht die Verbindung aufbauen.

Code eingeben und los gehts 🙂

Super cooles, lang erwartetes und nützliches Feature !! Danke Poly !

Support for Extron Environment Controls

Mit diesem Release wird, analog zum Poly MTR, die Möglichkeit eingeführt, einen Extron IPCP Pro Controller (Link License notwendig) einzubinden und den Raum über das TC8 zu steuern. Erwähnt sei hier, dass dieses Feature Provider Mode agnostisch ist und über alle Modi hinweg über das Seitenmenü aufgerufen werden kann.

Im folgenden Beispiel habe ich das Template eines Teams Room Systems übernommen. Natürlich können Sie dieses über den Extron GUI Designer umgestalten / ein eigenes Design generieren usw..

Um das Feature einzuschalten gehen wir wie folgt vor:

  • Öffnen Sie Ihren Browser, rufen Sie die IP Adresse Ihrer Studio X / G7500 auf und loggen Sie sich als Adrmin ein.
  • Klicken Sie auf „General Settings“ -> „System Settings“ und scrollen Sie auf der Seite nach unten. Aktivieren Sie unter „Environment“ die Checkbox „Enable Environment Control“.
  • Klicken Sie auf „Save“.

Auf Ihrem TC8 erscheint nun ein neuer, weiter Button.

Vorher
Nachher
  • Um Ihren Controller am TC8 verfügbar zu machen, klicken Sie rechts unten auf das „+“ Symbol.
  • Geben Sie die IP Adresse Ihrer Controller Unit ein und klicken Sie auf „Next“.
  • Geben Sie Benutzername und Passwort für den Zugriff auf Ihren Controller ein und klicken Sie auf „Next“.
  • Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen und wählen Sie eine der vorhandenen Controller UIs für die Raumsteuerung aus.

Wenn Sie nun auf den „Zurück“-Pfeil oben links klicken, gelangen Sie in die Steuerungsoberfläche des Extron Controllers.
Hier können Sie, in Abhängigkeit Ihrer programmierten Funktionen, z.B. das Licht oder auch eine Kamera steuern.

Alternativ, sofern Sie keinen eigenen Controller haben und nur Sie nur eine Demo machen wollen, können Sie auch den Demo Modus aktivieren. Hier ist ein Template hinterlegt, mit dem Sie „spielen“ können.

Device Mode Auto Launch

Lang ersehnt und nun endlich verfügbar – zumindest innerhalb der Zoom App.
Wenn Sie in diesem Provider Modus das USB Kabel für den Device Mode an Ihren PC anschliessen, so wird dies von der Studio X / G7500 erkannt und Sie müssen den Device Mode nicht, wie vorher notwendig, manuell über das Side-Panel starten.

Wenn Sie die USB Verbindung trennen, geht das System nach 20-30 Sekunden zurück in die eigentliche Provider Applikation.

In Zoom:

USB Kabel nicht verbunden
USB Kabel angeschlossen
Device Mode aktiv

Dann drücken wir mal zusammen die Daumen, dass das Auto Launch Feature auch schnell für die anderen Provider Apps und den Poly Video Mode umgesetzt wird. Die Usability wird dadurch nämlich extrem gesteigert.

Fertig 🙂

4 Antworten auf „Studio X & G7500 Software Release 3.6 verfügbar“

  1. Hoffen wir mal das der Device Mode auch für Teams schnellst möglichst kommt. Sonst sind die Poly Studio’s leider nur halb zu gebrauchen.

        1. Hallo Dirk. Microsoft hat das Feature mittlerweile in der Android Teams App verfügbar gemacht und Poly arbeitet mit Hochdruck daran, diese Änderungen zu integrieren. Ein genaues Release-Datum kann ich leider, da ich nicht zum Development Team gehöre, nicht nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.