So nutzen Sie eine zweite Kamera als Content Quelle in Teams (Desktop)

Microsoft hat ein neues Feature für den Teams Desktop released, mit dem Sie eine zweite USB Kamera als Content Quelle nutzen können. Was genau und wie genau das möglich ist, zeige ich Ihnen in diesem Post. Viel Spass 🙂

Einige von Ihnen werden sicherlich die Demos von Microsoft kennen, in denen ein User etwas an einem Whiteboard schreibt und, wie von Geisterhand, transparent geschaltet wird. Dies ist nun, unter Anderem, auch mit dem Teams Desktop möglich. Microsoft schreibt dazu:

Microsoft Teams: Content from camera

“Content from camera” in Teams enables you to share content from physical artefacts such as whiteboards and documents in a high quality and legible way during meetings. All you need is a laptop or PC with an in-built camera or with an attached USB camera. Educators can also share content directly from a document camera.

Was benötigen Sie:
– Einen PC / ein Notebook mit Teams Desktop Version 1.4.00.32167
– Zwei USB Kameras (Hier P15 für People und EE mini für Content)

Los geht´s …

Überprüfen Sie zuerst die installierte Teams Desktop Version.

Dazu klicken Sie auf die 3 Punkte (das „More“ Symbol) links neben Ihrem Profilbild.
Wählen Sie dann „About“ und anschliessend „Version“. Ihnen wird nun ein Banner angezeigt, das die notwendigen Infos enthält.


Falls Sie nicht diese Version zur Verfügung haben, kann dies daran liegen, dass Sie / Ihre Firma in einem anderen Update Ring ist. In diesem Fall müssen Sie sich noch etwas gedulden, um das neue Feature nutzen zu können. Sie sehen an meinem Profilbild, respektive dem darüber angezeigten „BETA“, dass ich zu einer sehr früheren Gruppe von Testen gehöre.

Da jetzt die Version geklärt ist, schauen wir weiter. Schliessen Sie die beiden zu nutzenden Webcams an Ihren PC an. Bitte beachten Sie, dass die Teams Desktop App derzeit immer nur 1 Videobild übertragen wird: Also entweder Ihre „People Cam“, sprich die Kamera, die Sie als Person zeigt ODER die Content Kamera. Sobald Sie die Content Cam aktivieren, wird Ihr „Personen Video“ deaktiviert und das Profilbild in der Konferenz angezeigt. Ob sich das i Zukunft ändern wird, kann ich derzeit noch nicht sagen.

In meinem Beispiel nutze ich die Poly P15 um mich selbst zu zeigen und eine EE Mini (die Cam war gerade verfügbar) als Content Quelle.

Startem Sie einen Call oder ein AdHoc Meeting und wählen Sie Ihr Standard Device (hier die P15) als Videoquelle aus.

Im Call angekommen, klicken Sie auf den „Content Share Button“ oben rechts und wählen Sie „Content from Camera“.

Sie bekommen nun 3 Optionen zur Auswahl angezeigt:
– Whiteboard (wählen Sie diese Option, wenn Sie ein Whiteboard oder ein Flipchart haben)
– Document (wählen Sie diese Option, wenn Sie ein Dokument zeigen wollen) oder
– Video (wählen Sie diese Option, wenn Sie einen reinen Videostream teilen wollen)

Beginnen wir mit dem Whiteboard.
Klicken Sie auf „Whiteboard“.
Im neuen Fenster klicken Sie auf „Got It“.

Klicken Sie links oben auf das „Camera“ Dropdown Fenster und wählen Sie die zu nutzende, zweite USB Kamera aus.

Die Teams Desktop App versucht nun die Ecken (die Darstellungsfläche) des Whiteboards (hier ein Surface Hub V1) zu erkennen.

Sie sehen bereits hier, anhand des grünen Rahmens, dass das gut funktioniert hat. Die App fasst nun die Darstellungsfläche ein und präsentiert nur den erkannten Bereich (Area of Interest). Klicken Sie nun auf „Share“ um die Content Übertragung in den Call zu starten.

Das „Whiteboard“ erscheint nun in der Konferenz.

Eigene Ansicht
Ansicht in der Teams IPhone als Teilnehmer

Wenn Sie sich nun in das Bild der zweiten Kamera bewegen, wird die Teams Desktop App Sie erkennen und durchscheinend anzeigen.

Ansicht auf dem Smartphone

Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie die Funktion über die 3 Icons in der Desktop App deaktivieren. Nutzen Sie dafür das erste Icon von links – „Overlay Presenter“.

Über das Icon in der Mitte („Snapshot“) können Sie einen aktuellen Screenshot des gezeigten Contents generieren und diesen direkt in der Chat des laufenden Meetings sharen. Absolut sinnvoll und spitze um erarbeitete Inhalte schnell zu sichern und gleichzeitig allen Meeting Teilnehmern zur Verfügung zu stellen.

Über das dritte Icon, das Zahnrad ganz rechts, gelangen Sie wieder zurück in die Einstellungen.

Hier können Sie z.B.die Eckenerkennung des Whiteboards abschalten, sofern notwendig.

Ebenfalls steht Ihnen die Option der Bildrotation zur Verfügung. In meinen Tests konnte ich das Bild allerdings wie auf dem Foto dokumentiert drehen. Ein Wechsel auf „Überkopf“ war nicht möglich. Sehr schade, denn dann wäre der Einsatz von Deckenkameras absolut möglich. Hier wird Microsoft aber sicherlich nacharbeiten.Lasst mich gern in den Kommentaren wissen, ob das bei Euch funktioniert.

Unter „Content Type“ können Sie hier auch (analog zum Ursprungsmenü) zwischen den 3 Content Optionen wählen.
Wenn Sie „Video“ wählen, wird der Videostream der Kamera 1:1 als Content Stream in Ihr Teams Meeting gesendet.

Lokale Ansicht
Ansicht in der IPhone Teams App

Bleibt also noch der Punkt „Document“.

Wählen Sie den entsprechenden Punkt. Die Kamera versucht nun die Umrisse zu erkennen,
Sobald das geschehen ist, können Sie den Content entsprechend wieder in das Meeting sharen.

Anzeige im Call (IPhone App)

Super cooles Feature oder !?!

Lasst mich wissen, wie Ihr die neue Funktion findet.

Fertig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert