Poly Voyager Free 60+ UC unboxing

YES – ich wurde als Tester für das Voyager Free 60+ UC ausgewählt und darf die True Wireless Earbuds seit ein paar Tagen genauer unter die Lupe nehmen. Natürlich habe ich die ersten Eindrücke in Form dieses Unboxings für Euch festgehalten. Viel Spaß 🙂

Lange habe ich darauf gewartet – jetzt habe ich das erste True Wireless Earbuds von Poly (angekündigt auf der CES 2023) in meinen Händen (oder besser „in den Ohren“). Besonders das elegante Touchscreen-Case mit kabelloser Ladefunktion (Qi), Display und Touchbedienung sticht sofort ins Auge. Darüber lassen sich zum Beispiel Funktionen und Informationen wie Ladestatus oder der aktuelle ANC (Active Noise Cancelling) Modus abrufen, respektive einstellen (mehr dazu später).

In meinem Fall habe ich die schwarze Variante geschickt bekommen. Das Headset ist ebenfalls in Weiß und in anderen Varianten verfügbar.

Die Familie besteht aus:
* Voyager Free 60 UC Series
** Voyager Free 60+ UC
** Voyager Free 60 UC

* Voyager Free 60

Die Modell im direkten Vergleich

Datenblatt zum Poly Voyager Free 60 UC Series
Poly Voyager Free 60 UC Series FAQ Site

Quick Jump:
Das Begleitmaterial
Das Zubehör
Das Case
Die Earbuds
Das Pairing
Die Bedienung
Fazit

Die Poly Voyager Free 60+ UC kommen im gewohnten Poly-gebrandeten Karton daher und ist mit Windows, Mac OS, iOS und Android kompatibel.

Draufsicht
von oben
IPhone / IPad kompatibel
MSFT Teams zertifiziert
Seitenlabel 1
Seitenlabel 2

Blick in den geöffneten Karton.

Frontansicht
Seitenansicht
Detailansicht

What´s in the box.

Dokumentation

Dokumente in der Übersicht
Microsoft Teams Certification
Quick Start Guide
Quick Start Page 1
Quick Start Page 2
Quick Start Page 3
Quick Start Page 4
Quick Start Page 5

Poly Voyager Free60+ UC Quick Start Guide als PDF

Die Zubehör- / Kabelbox

Draufsicht 1
Draufsicht 2
Austausch-Earpieces in verschiedenen Größen 1
Austausch-Earpieces in verschiedenen Größen 2
Zubehörkabel
USB-C auf USB-A Anschluss-/Ladekabel
(Länge: ca. 30 cm)
USB-C auf Klinkekabel für PC-/ Entertainment-Display Anschluß
(Länge: ca. 83cm)

Das Case.

Das Case erfüllt gleich mehrere Funktionen. Es dient als

  • Aufbewahrungsort,
  • Transportschutz,
  • Ladestation und
  • Controller für die Earbuds.
Draufsicht
Ansicht von vorne mit Logo
Ansicht hinten m. USB-Anschluß
Ansicht von unten

Case Abmessungen: 54.5 x 72 x 33.1 mm
Case Gewicht: 80 g

Im Inneren befinden sich die beiden True Wireless Ohrstecker und, hier bei der Free 60+ UC Variante, auch der USB Dongle (BT700) für den Betrieb an einem PC oder Notebook.

Die Earbuds werden magnetisch im Case arretiert und durch die verbauten Ladepunkte mit Energie versorgt. Sobald die Buds im Case liegen, werden diese automatisch abgeschaltet. Die Entnahme aktiviert wiederum das Gerät und schaltet es ein.

Ladeschale ohne Earbuds – die Ladepunkte in Gold sind gut zu erkennen

Das Case selbst kann via Kabel oder Qi (induktives Laden) mit Strom versorgt werden.
Gerade die Qi Funktion finde ich persönlich sehr gut, da es mir (Ladeschale bereits vorhanden) zusätzliche Kabel auf dem Schreibtisch erspart. Und sind wir ehrlich – wer will denn bitte noch mehr Kabel ?!

Case mit angeschlossenem USB Kabel zur Stromversorgung
Case auf Wireless-charging Station zum induktiven Laden

Wenn wir über Stromversorgung sprechen, kommen wir automatisch zum Thema Akku Typ, Leistung, Sprechzeit usw. :

Batterie-Typ: Lithium-Ionen
Leistung: Earbuds: 70mAh, Case: 580mAh
Talk time: (Bei Nutzung beider Earbuds) 5 1/2 Stunden
Listening Time (ANC On): 8 Stunden
Ladezeit Earbuds: 2 Stunden
Ladezeit Case: 3 Stunden
Fast Charge: Bereit 72 Minuten Sprechzeit nach 15 Minuten Ladung
Standby-Zeit: 30 Tage inkl. Case

Das Case kann, um es aus dem Sleep Mode zu holen, per Druck auf die rückseitig verbaute Taste oder Tippen auf den Bildschirm geweckt werden.

Rückseitig verbaute Taste
„Aufwecken“ durch Berührung des Touchdisplays

Cooler Use Case für alle Vielflieger:
Über das USB zu 3,5 mm lässt sich ein Standardgerät wie z. B. ein Entertainment Display im Flugzeug anschließen, um die Earbuds auch in diesem Umfeld einsetzen zu können. Das Case dient also als kabelgebundener Audio Receiver und überträgt den Ton dann kabellos weiter an das Headset.

Die Earbuds

Poly Voyager Free 60 Earbuds & Case

Die vorinstallierte Earpiece Variante passt in meinem Fall perfekt und die Buds sitzen fest und sicher in den Ohren. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, so können Sie jederzeit auf die „Large“ oder „Small“ Aufsätze wechseln, da diese sich bereits im Lieferumfang befinden. Der Tragekomfort ist sehr gut, da die Buds tatsächlich nur jeweils 5,8 g wiegen. Man vergisst fast, dass man etwas trägt.

Earpieces in mehreren Größen gehören zum Lieferumfang der Voyager Free 60 Series.

Wichtig ist desweiteren die korrekte Ausrichtung der Headsets, um die bestmögliche Audio-Qualität durch die jeweils 3 integrierten Mikrofone zu erzielen.

Hinweis:
Sie können die Voyager Free 60 Series auch in nur einem Ohr nutzen, sofern dies für Sie einen Use case darstellt. Die gleichzeitige Nutzung von beiden Earbuds ist nicht zwingend notwendig.

Earbuds Seitenansicht 1 mit Swipe Bereich
Earbuds Seitenansicht 2 mit Taste
Ansicht vor vorne
Ansicht Ohr-/Kopfseite
Ansicht Rückseite
Ansicht Earpiece
Seitenansicht mit Ladepunkten
Ansicht In-Ear Part / Lautsprecher

Die Kopplung / das Pairing.

PC

Die Kopplung mit dem PC erfolgt super schnell und einfach durch simples Einstecken des BT700 Bluetooth Dongles. Beide Devices sind ab Werk bereits miteinander verbunden.

Hinweis:
Neben der Kopplung mit Hilfe des Dongles (empfohlen für die beste Audio-Performance), unterstützen die Voyager Free 60 Series Earbuds auch „Microsoft Swift Pair“ mit Windows 10 oder aktueller.

Hinweis:
Die Poly Voyager Free 60 UC Series kann mit bis zu 8 Geräten gepaired werden und mit maximal 2 Geräten gleichzeitig verbunden sein.

Die Voyager Free 60 Series Earbuds unterstützen Bluetooth v5.3 Class 1 mit den Profilen A2DP, AVRCP, HSP, HFP, SPP und den Codecs AAC, AptX, SBC, mSBC, LC3 (nur mit BT700 – im Lieferumfang der Voyager Free 60 UC Series ).

Sofern die Lens Desktop App installiert ist, lässt sich das neue Device, wie in meinem Beispiel hier, direkt managen. Die verfügbaren Optionen schauen wir uns später noch an.

Voyager Free 60 UC Series in Lens Desktop

Sofern Sie auch über einen aktiven Lens Cloud Tenant, respektive eine Verbindung dorthin verfügen, kann die Voyager Free 60 Serie auch online verwaltet werden.

Smartphone

Für die Verbindung mit Ihrem Smartphone müssen Sie die Voyager Free 60 Series Earbuds in den Pairing-Modus versetzen. Dazu halten Sie einfach, für 4 Sekunden oder mehr, den Taster auf der Unterseite gedrückt. Das Headset informiert per Voice Ansage über den aktivierten Pairing Modus. Nun können Sie das Device auf Ihrem Telefon suchen und verbinden.

Das Device wurde vom Telefon erkannt…
und per Klick gepaired.

Hinweis:
Die Plantronics Hub App unterstützt die Voyger Free 60 Series nicht. Die Verwaltung kann bald, direkt vom Smartphone aus, mit Hilfe der Poly Lens Smartphone App (in Development), durchgeführt werden.

Poly Lens IPhone App Sneakpeek

Die Bedienung.

Swipe Tasten

Über die am Headset befindlichen „Swipe“ Bereiche, lässt sich die Voyager Free 60 Series sehr einfach in- und außerhalb eines Anrufes bedienen. So lassen sich für 3 unterschiedliche Zustände (Nicht in einem Call, in einem Call und Media Streaming) z. B. unterschiedliche Funktionen definieren und auslösen.

Die Optionen in der Übersicht:
– Lautstärkeregelung
– ANC / Transparency Modus
– Status Check (Batterie Status, welche Devices sind verbunden)
– Nichts unternehmen.

Auch die Buttons an den Earbuds sind natürlich mit Funktionen belegt. So können Sie durch Klick z. B. den Teams Client in den Vordergrund holen, einen aktiven Call beenden. Zusätzliche Funktionen sind – Aktivieren des Pairing-Modes (drücken und halten für länger als 4 Sekunden), Aufrufen von Siri oder Google Assistant (drücken und halten für 2 Sekunden). Das Aufrufen der Voice Assistants hat leider in meinen Test noch nicht funktioniert.

Alternativ, und für erweiterte Themen, können Sie das Headset auch über das Case bedienen. Das Menü gliedert sich, neben der initialen Statusseite, in 3 Subpages auf.

Ladestand, Player, Active Noise Cancelling
Bluetooth, Device Switching, Lautstärke
QR Code Link zu Dokumentation / Support und Device Infos

Seite 1 – Akkustand

Ladestatus / Energiestatus der Komponenten

Seite 1 – Player

Player Interface – Back, Play / Pause, Next Track
… und Quick Jump zur Lautstärkeregelug

Seite 1 – ANC Einstellungen

Das erste Set von Einstellungen bezieht sich auf die Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen für den Träger des Headsets (Active Noise Cancelling).

ANC aus
Adaptives ANC (passt sich der Umgebungsgeräuschkulisse an)
ANC mit Standardwerten an

Das zweite Set von Settings bezieht sich auf die Verstärkung von Umgebungsgeräuschen, wie zum Beispiel Sprache, die dann dem Träger verstärkt wiedergegeben werden. Ein Beispiel wäre hier die Stewardess / der Steward im Flugzeug, die fragt, was man gern trinken würde. In diesem Fall müsste ich das Headset nicht absetzen, um die Person verstehen zu können.

Transparency Mode aus
Transparency Mode für Sprache an
Tansparency Mode adaptiv zur Umgebung eingeschaltet


Seite 2 –
Bluetooth

Bluetooh Optionen
Pairing Option
Aktivierung Transmitter Mode

Seite 2 – Device Switching

Device Switching unten links
Device Switch Optionen

Seite 2 – Lautstärke Regelung

Lautstärke Regelung unten rechts
Lautstärke Regelungsoptionen

Seite 3 – Dokumentation / Device Infos

QR Code scannen und direkt zu den gewünschten Infos gelangen – so solls es sein !

Über den Info-Button rechts unter dem QR-Code, gelangen Sie in die System-Info Übersicht.

… Und damit haben wir alle Menüs gesehen. Perfekt !

Ach, eins noch:
Der Microsoft Teams Button ist nahezu auf jeder Seite zu sehen. Damit kann sehr einfach die Teams App in den Vordergrund geholt oder ein „Hand raise“ gemacht werden (durch längeres Drücken wird die Hand im Call gehoben / wieder heruntergenommen).

Fazit
Ich benutze das Poly Voyager Free 60+ UC jetzt seit einigen Tagen und bin absolut begeistert.
Sowohl das Noise Cancelling (Vermeidung von Störgeräuschen für die Gegenseite), als auch das Active Noise Cancelling (Unterdrückung von Störgeräuschen für den Träger selbst) machen einen absolut tollen Job – wie jeder meiner Gesprächspartner bislang bestätigen konnte. Diese Aussage bezieht sich auf die Nutzung am PC, als auch am Smartphone. Besonders gefällt mir die Bedienung der wichtigsten Funktionen über das Touchdisplay am Case. So muss ich nicht lange in Apps oder Setting-Menüs suchen, sondern bekommen direkt die Funktion, die ich gerade benötige – sei es nun mute / unmute oder auch die „Hand Raise“ Funktion im Call. Bei allem Positiven muss es natürlich auch immer etwas Negatives geben. Das bezieht sich aber eigentlich gar nicht auf das Headset an sich, sondern eher auf meine Use Cases. Ich finde die Musikwiedergabe – im Bezug auf Bass usw. etwas dünn – zumindest im Vergleich zu meinem Voyager 8200 (ok, der Vergleich ist auch nicht sonderlich fair). Ich werde also persönlich nach wie vor mit 2 Headsets reisen. 1 für den eigentlichen Businesstag während des Trips (Voyager Free 60+ UC) und 1 (Voyager 8200) für die Stunden im Flieger und den Genuss von Musik, Filmen, Serien. Alles in allem ein geniales neues Device, das das Gesamtportfolio von Poly | HP bereichert und sehr viele Freunde in unserer Kundschaft finden wird. Well done !

Engadget Video von der CES 2023

6 Antworten auf „Poly Voyager Free 60+ UC unboxing“

  1. Echt chiques und smartes Teil mit innovativem touch case. Gibt sicherlich schon UVP dazu …oder hab ich die Info übersehen?

  2. Hallo!

    Gibt es immer noch diese Funktion als auch bei Poly 5200, wenn der Anruf zukommt, dass dich eine Stimme fragt: answer/ignore? Also meine Frage ist, ob man einen Anruf nur mit der Stimme übernehmen kann …
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert