Poly P21 – Unboxing + Ersteinrichtung

In diesem Post unboxen wir die brandneue Poly P21 und nehmen sie zusammen in Betrieb. Viel Spass beim Lesen ūüôā

Gute Kontakte sind, wie √ľberall im Leben, eine Menge wert und so habe ich kurzfristig Zugriff auf eine der brandneuen Poly P21 Units bekommen. Diese Unit war bereits ausgepackt, daher ist es m√∂glich, dass die Unboxing Fotos im Bezug auf Neuware nicht zu 100% passen (Anordnung im Karton usw.)

Zur Information vorab, hier der Link zum Datenblatt:
https://www.poly.com/content/dam/www/products/video/studio/studio-p21/doc/poly-studio-p21-ds-en.pdf

Los geht¬īs …

Die Poly P21 wird, genau wie die Poly P5 und P15, im gewohnten Poly-gebrandeten Karton geliefert. Ich kann Euch sagen Рdie Größe beeindruckt direkt.

Die P21 kommt Poly-gebrandeten Karton

Ein Transportcase f√ľr einen EagleEye Director II im Gr√∂ssenvergleich.

Oben das EagleEye Director II Transportcase, unten die Poly P21

Blick in den geöffneten Karton.
Obenauf finden wir direkt den Quick Setup Guide und weitere Informationen. .

Erster Blick in den geöffneten Karton.

Unter der oberen Abdeckung befindet sich der Standfuss der Poly P21.

Ansicht des Standfusses von vorne
Ansicht des Standfusses von vorne mit Charging Plate
Ansicht des Charging Plates
Ansicht der Verbindungsstelle inkl. Adaptern
Ansicht des Standfusses von der Seite
Ansicht des Standfusses von hinten
Mit dem Finger einfach zu bedienende Snap-Verbindung (geschlossen)
Mit dem Finger einfach zu bedienende Snap-Verbindung (geöffnet)
Ansicht des Standfusses von hinten mit integrierter Kabelf√ľhrung

Zubehör-Karton und Inhalt

Gesamtansicht der mitgelieferten Kabel
Kaltgeräte-Kabel
USB-Kabel (1m) – USB-C auf USB-C / USB-A Adapter
Kabel mit aufgesetztem Adapter
Kabel ohne aufgesetzten Adapter
Netzteil und Stecker
Netzteil РKaltgerätekabel Connector
Netzteil Sticker mit tech. Angaben
Input: 100-240V, 50/60Hz, 1,5A
Output: 19.0V, 4.21 A 79.99W

Das Display

Das Display der P21 ist sicher eingepackt.
Der erste Blick – WOW – already <3 IT
P21 Frontansicht – noch ohne Standfuss
Top Poly Design mit Logo
Ansicht von unten mit Anschlussterminal
Sticker mit Teile- und Seriennummer.
Anschlussport f√ľr den Standfuss inkl. Adaptern
Headset- und Netzteilanschluss
Ansicht der USB Ports –
2x USB 3.0 USB-A (Hub Ports)
1x USB 3.0 USB-C (PC Port)
R√ľckansicht des Poly 21 Displays,noch ohne Standfuss
R√ľckansicht der Poly P21 –
Poly Logo in Grossansicht
Ansicht des P21 Displays von oben. Man erkennt den Privacy Shutter
Ansicht des P21 Displays von oben. Privacy Shutter im Detail
Standfuss von unten. In meinemFall handelt es sich um eine NFR unit.
Ansicht von hinten mit angeschlossenen Kabeln in der integrierten Kabelf√ľhrung
Poly P21 aufgebaut und mit Strom versorgt.

Das P21 hat ein 21,5 Zoll Display. Hier ein Grössenvergleich mit meinem Acer 27 Zoll Display. 27 Zoll Р63,5cm Breite, P21 Р57cm Breite.

Man sollte es nicht meinen, aber da gibt es nicht mehr sehr viel Unterschied. Und das ist auch genau der Grund, warum Poly sich f√ľr ein 21,5 Zoll Display entschieden hat. Ein 27 oder mehr Zoll Display + Lights w√§re einfach ein viel zu grosser Part auf dem heimischen Schreibtisch oder imOffice.

Ok, schliessen wir also die noch das USB Kabel an und starten wir mit dem Setup.

Ich gehe im Folgenden davon aus, dass Sie bereits die Poly Lens Desktop App installiert haben. Sollte dies nicht der Fall sein, so lesen Sie bitte erst hier weiter:
So downloaden und installieren Sie die Poly Lens Desktop App

Wenn Sie die Poly Lens Desktop App starten, werden Sie direkt dar√ľber informiert, dass SIe zur Nutzung noch zus√§tzliche Treiber (Dsiplay Link) installieren m√ľssen.
Die Display Link Technologie erlaubt es, jedes entsprechend (Wifi oder) USB-fähige Display mit Ihrem PC zu verbinden und in dieser Kombination zusätzliche, erweiterte Features abzubilden. Wenn Sie mehr erfahren möchten, so finden Sie hier weitere Informationen:
Displaylink.com oder klicken Sie auf „More Information“ in der rechten oberen Ecke.

Sie werden nun auf eine Poly Webseite geleitet (logischerweise ist hier Internetaccess notwendig), die Ihnen alle notwendigen Schritte Step-by-Step beschreibt. Sehr schön und nutzerfreundlich gemacht.

Sollten Sie direkt und ohne Anleitung starten wollen, da Sie sich ggf. schon auskennen, klicken SIe einfach auf „Download“.

Downloaden und installieren Sie die Displaylink Treiber.

Sobald die Treiber installiert sind, kann es auch schon weitergehen. Die P21 wird aktiv und erweitert den Desktop. Sollten Sie das Display lieber spiegeln wollen, so dr√ľcken und halten Sie die Windows Taste + P und w√§hlen Sie „Duplicate“

Auch in der Lens Desktop App können wir nun fortfahren.

Auf der Startseite sehen wir den Status und die aktuell installierte Firmware Version der Studio P21. √úber das „…“ Symbol in der rechten unteren Ecke k√∂nnen wir die P21 zur prim√§ren Anzeige machen, sofern gew√ľnscht.

Sofern ein Software Upgrade f√ľr das Device zur Verf√ľgung steht, wird uns, wie hier im Bild, ein „Update“ Button angezeigt. Wenn wir diesen klicken und die Frage im n√§chsten Fenster best√§tigen, l√§d die Desktop App die aktuellste Software Version herunter und installiert diese anschliessend.

Fertig, das Update abgeschlossen und der Update Button verschwunden.

√úber den Reiter „Controls“ k√∂nnen wir Einstellungen an Kamera und der Beleuchtung vornehmen.

So kann z.B. die Helligkeit der indirekten Beleuchtung stufenlos durch Anpassen der Schieberegler gesteuert werden. Dies kann f√ľr beide Seiten gleichzeitig passieren oder separat,um jedem individuellen Szenario gerecht zu werden.

Links 100%
Beide Seiten 100%
Rechts 100%

Diese verschiedenen Beleuchtungsszenarien k√∂nnen Sie auch direkt als Favoriten ablegen. Dies ist besonders hilfreich, wenn sich z.B. die Sonneneinstrahlung im HomeOffice √ľber den Tag ver√§ndert. So ist man auf „Knopfdruck“ immer der Situation angepasst und bestens im Bild.

Wenn Sie mit der Mouse √ľber Ihr Eigenbild fahren, werden weitere Optionen angezeigt.
– Live Kamerabild
– Bild maximieren
– Screenshot
– Linien einblenden (Rule of third)

√úber den Reiter „Settings“ haben wir Zugriff auf verschiedene Konfigurationsoptionen. Dies sind (in diesem Release):
– General
– Lights
– Ringtones & Volume
– Reset Device

General

Unter den General Settings stehen uns die folgenden Optionen zur Verf√ľgung:
Rocket Button

App Button

Mute Alert Types

Sowie wie die Regelung der Display Helligkeit mit +/- Taste.

Lights

Ringtones & Volume

Reset Device

Unter dem Reiter „Support“ finden wir Links und Hinweise zu und auf wichtige Informationen.

Quick Start Guide

User Guide

Device Info & Logs

Contact Support

Klasse, damit ist unsere Ersteinrichtung abgeschlossen.

Um in einer Videokonferenz nun besonders gut gesehen zu werden, passe ich die Beleuchtung auf meinen Raum an. Das geht, wie gerade gesehen, im Lens Desktop oder √ľber eine Handbewegung am Device – sehr cool ūüôā

Als n√§chstes √∂ffnen wir den integrierten Privacy Shutter, damit wir sp√§ter in der Konferenz auch zu sehen sind. Dieser l√§sst sich super einfach √ľber einen Schiebemechanismus vor die Linse respektive von der Linse weg schieben.

Auf der Vorderseite hat die P21 einige Steuerelemente f√ľr die Anrufkontrolle.

Im Detail:
Der „Rocket“ Button.

Wie bereits in der Lens Desktop App gesehen, kann man diesen mit verschiedenen Funktionen belegen. Im Default ist „Play / Pause“ eingestellt. Das ist auch mein Setup, da ich gern w√§hrend der Arbeit Musik h√∂re.

In der Mitte befinden sich die Stummschaltungstaste, sowie die Lautstärkeregelung.

Ist das Mikrofon der P21 nicht aktiv, so zeigt das Device weisse LEDs an.
Aktiviert man die Stummschaltung leuchtet sie rot, bei aktivem Mic gr√ľn.

Es gibt noch 2 weitere Icons, die allerdings nur in gewissen Situationen aktiv und sichtbar sind.

Die Headsetanzeige

Neben dem integrierten uni-direktionalen Mikrofon kann man, dank des integrierten 3,5mm Klinkenanschlusses, nat√ľrlich auch ein Headset nutzen. Ist dies der Fall, so leuchtet das Headset Icon an der P21 auf.

Durch simplen Klick auf das Symbol kann man zwischen integriertem Mikrofon und dem angeschlossenen Headset hin und her wechseln. Das Umschalten in der UC App entfällt somit. Jenachdem ob das Headset aktiv ist oder nicht, verändert sich auch die Leuchtintensität des Icons.

Der letzte Button / das letzte Icon zeigt bei Nutzung eines zertifizierten Clients (Zoom / MSFT) das entsprechende Logo an. In meinen kurzen Tests, konnte ich dies leider nicht triggern. Vielleicht ist dies in meiner Version einfach noch nicht möglich.

W√§hrend der Mettings kann Ihr Smartphone √ľbrigens (sofern kompatibel zu induktivem Laden) auf der Charging Plate liegen und laden. Ein separates Ladetool entf√§llt also ggf.. Wieder etwas mehr Platz auf dem heimischen Schreibtisch. Clever.

Nachfolgend noch einige Bilder, um einen Überblick der Bildqualität unter verschiedenen Bedingungen zu verschaffem

Externe Keylights und normale Raumbeleuchtung (Spots), P21 Beleuchtung aus
Externe Keylights AUS, normale Raumbeleuchtung, P21 Beleuchtung aus
Externe Keylights AUS, normale Raumbeleuchtung, P21 Beleuchtung 100% AN

Fertig ūüôā

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.