Neues MTRoW Release: 4.17.51.0

Vor einigen Tagen hat Microsoft ein neues Release für die Microsoft Teams Room on Windows Systeme veröffentlicht. Alles was es zu wissen gilt, wie immer, im folgenden Blog Post 🙂

Microsoft Release Notes

Neuigkeiten / Änderungen in 4.17.51.0


Die neue MTRoW Benutzeroberfläche wird standardmäßig angewendet.

Microsoft hatte mit der 4.16.40.0 ein re-vitalisiertes Layout für die MTRoW Systeme veröffentlicht, das man per XML Datei (Switch: <TeamsRoomsNewExperience>true</TeamsRoomsNewExperience>) aktivieren / deaktivieren konnte. (Mehr Infos dazu hier).

Dieses neue Layout ist nun der Default, lässt nicht nicht mehr deaktivieren und wird forthin verwendet. Gegebenenfalls müssen Sie also noch Ihr Custom Layout anpassen, sofern Sie eines verwenden.


Custom Backgrounds (nur mit Pro Lizenz)

Die Möglichkeit eigene Hintergründe für die Front of Room Displays zu konfigurieren, ist nicht neu. Allerdings ist es mit der 4.17.51.0 nun möglich beide Displays mit jeweils separaten Backgrounds auszustatten und auch das GC8 kann nun mit einem eigenen Wallpaper versehen werden. Somit bieten sich noch mehr Möglichkeiten die Systeme auf sein Unternehmen anzupassen und das CI wiederzuspiegeln. Sollten Sie bislang ein einzelnes Bild für Ihre Displays nutzen, so können Sie das auch in Zukunft weiterhin tun (Anleitung hier). Sollten Sie allerdings die bis zu 3 unterschiedlichen Grafiken nutzen wollen, so müssen Sie Ihre XML anpassen. Die neuen Switches sehen Sie nachfolgend:

<Theming> 
<ThemeName>Custom</ThemeName> 
<CustomBackgroundMainFoRDisplay>Right.jpg</CustomBackgroundMainFoRDisplay> 
<CustomBackgroundExtendedFoRDisplay>Left.jpg</CustomBackgroundExtendedFoRDisplay> 
<CustomBackgroundConsole>Console.jpg</CustomBackgroundConsole> 
</Theming>
Quelle: Microsoft.com

Weitere Informationen zu den jeweiligen Grafiken, wie Größe und Platzierung der Elemente, finden Sie auf den Microsoft Seiten:
https://learn.microsoft.com/en-us/microsoftteams/rooms/custom-backgrounds?tabs=Enhanced

Anleitung nach dem alten Approach:
https://aitsc.de/blog/so-konfigurieren-sie-ihr-windows-teams-room-system-mit-einem-eigenen-hintergrundbild/
https://aitsc.de/blog/neues-teams-app-update-fuer-poly-mtrow-systeme-4-16-40-0/


Unterstützung für SIP/H323-Wählverfahren (nur mit Pro Lizenz)

Dieser (Pexip / Poly) Service ermöglicht Kunden, die über Microsoft Teams Room-Geräte mit Pro-Lizenz verfügen, 1:1 SIP/H.323-Videoanrufe mit klassischen (non-teams) Endpunkten zu tätigen und zu empfangen.

Was benötigt man dafür:

  • Windows basiertes MTR (Android wird derzeit nicht unterstützt)
  • Teams Room Pro Lizenz
  • Teams Room SIP/H.323 Calling Lizenz

Welche Szenarien sind supported:

  • Anwahl eines Legacy H.323/SIP Endpunktes vom MTRoW
  • Entgegennehmen eines H.323/SIP Calls am MTRoW
  • Einwahl in H.323/SIP-fähiges Meeting vom MTRoW
  • Bi-direktionales Content-Sharing zwischen MTR und Legacy VC
Bildquelle: Pexip.com

Wichtig ist zu verstehen, dass in einem Punkt-zu-Punkt H.323/SIP Call viele der gewohnten Teams Features (z.B. Teilnehmerliste) nicht zur Verfügung stehen, da diese von Legacy VCs nicht genutzt werden können. Die Funktionalität beschränkt sich auf bi-direktionales Audio, Video und Content.

Mehr Informationen zur Einrichtung finden Sie auf den Pexip Help Pages hier.


Aktualisieren auf Windows 11 22H2 für berechtigte Geräte und Windows 10 22H2 für alle anderen Geräte

Ist / wird das Upgrade für alle MTR on Windows Systeme verfügbar ?


Ein klares Nein. Sollte Ihr Teams Room System nicht mit einem Windows 11 kompatiblen Intel Prozessor ausgestattet sein, dann können Sie das Upgrade nicht durchführen.

Good News für Poly Kunden:
Sollten Sie ein MTR von Poly im Einsatz haben (Dell / Lenovo oder HP G9), dann läßt sich Ihr Device updaten. Lediglich die HP Slice G2 Systeme fallen hier aus der Reihe und sich nicht auf Windows 11 upgradebar.

Wo kann ich sehen, welcher Prozessor in meinem MTR verbaut ist ?


Dazu kenne ich 2 einfache Wege:

Weg 1: Der Taskmanager
Drücken Sie STRG+ALT+ENTF und klicken Sie auf „Task Manager“.
Klicken Sie nun auf den Reiter „Perfomance“.
Im oberen Teil des Fensters wird Ihnen der Prozessor-Typ angezeigt:

Weg 2: Die Systemsteuerung
Drücken Sie die zeitgleich die Win+i . Klicken Sie nun auf „System“ und anschließend, am Ende der Navigation links, auf „About“. Im neuen Fenster wird Ihnen nun der Prozessortyp angezeigt.

Wo kann ich nachsehen, ob mein / welcher Prozessor unterstützt wird ?


Konsultieren Sie dazu die offizielle Microsoft Seite hier:
https://learn.microsoft.com/en-us/windows-hardware/design/minimum/supported/windows-11-supported-intel-processors

Mein Prozessor ist NICHT in der Liste. Kann ich mein MTR in Zukunft nicht mehr nutzen ?


Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Ihr Microsoft Teams Room System wird weiterhin, wie gewohnt, funktionieren. Das Windows 11 Upgrade lässt sich nicht durchführen und Ihr System wird auf dem Release Windows 10 22H2 verbleiben.

Bitte beachten Sie aber, daß Microsoft bereits ein Support-Ende für dieser Version genannt hat – 14.10.2025.https://learn.microsoft.com/de-de/lifecycle/products/windows-10-iot-enterprise

Mein Prozessor ist in der Liste und das OS damit upgradebar. Wie gehts weiter, was muss ich tun ?

Eigentlich nichts, aber:

Um auszuschließen, dass es Probleme gibt, die ein Upgrade in Ihrer Umgebung verhindern, empfehle ich:

  • Suchen Sie auf einem Testsystem / einer kleinen Gruppe von Systemen nach Updates, nachdem das Teams App Release 4.16.x.x dort installiert worden ist und die Devices korrekt gebooted haben.
  • Überprüfen Sie dann in den Windows Update Settings, ob Ihnen das Windows 11 Upgrade angeboten wird.
  • Sollte dies nicht der Fall sein, so überprüfen Sie Ihre Infrastruktur auf ggf. blockenne Richtlinien wie MDM- oder AD-Gruppenrichtlinien.

Die Systeme werden sich, sofern keine Blocker vorliegen, über den bekannten Windows Upgrade Prozess AUTOMATISCH updaten.

Kann ich verhindern, daß sich meine Systeme automatisch auf Windows 11 updaten ?

Vorerst und zeitlich begrenzt – Ja, dauerhaft – Nein.
Wenn Sie VOR dem 20.06.2023 und dem Release von MTR Software 4.17 einen entsprechenden Eintrag in Ihrer MTR Registry setzen, können Sie das Update bis zum 20.11.2023 hinauszögern.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:
Loggen Sie sich als Admin auf Ihrem MTR ein.

Starten Sie Ihren Registry Editor als Administrator

Gehen Sie zum Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\PPI\SkypeSettings.
Wenn dieser nicht existiert, erstellen Sie ihn.

Erstellen Sie den Wert „CBU11“ als DWORD,

Doppelklicken Sie den neuen Eintrag und setzen Sie den Wert auf „1“.

Bestätigen Sie mit „Ok“.

Sobald der CBU11-Wert festgelegt ist, wird das Gerät erst am 20. November 2023 auf Windows 11 aktualisiert. Wenn Sie vor dem 20. November 2023 bereit sind, löschen Sie den Registrierungsschlüssel, um das Upgrade fortzusetzen.

Offizielle Microsoft Webseite zu diesem Thema:
https://learn.microsoft.com/en-us/microsoftteams/rooms/rooms-lifecycle-support#delay-upgrade-to-windows-11-on-eligible-devices


Choose your Together mode scene and select it for everyone

Sie können nun an Ihrem Windows-basierten MTR über den View Switcher eine Together Mode Szene wählen, die dem Typ Ihres Meetings entspricht. Wenn Ihr MTR Organizer oder Presenter ist, können Sie diese für alle Meetingteilnehmer festlegen, indem Sie „Select for everyone“ auswählen und mit „Apply“ bestätigen.

Quelle: Microsoft.com

Weitere Informationen zum Thema „Together Mode“ finden Sie hier:
https://learn.microsoft.com/en-us/microsoftteams/platform/apps-in-teams-meetings/teams-together-mode

Net Promoter Score

Ab diesem Release wird Usern im Meetingraum manchmal eine Umfrage auf der Raumkonsole angezeigt, um einige Fragen zur Meeting Experience zu beantworten.

Die Beantwortung dieser Umfrage ist optional und der Benutzer kann keine, eine, zwei oder drei Fragen beantworten. Im Rahmen der Umfrage werden keine persönlichen Daten oder E-Mail-Adressen erfasst. Die Ergebnisse der Umfrage werden ausschließlich von Microsoft genutzt und können bei Bedarf über ein Support-Ticket an den IT-Administrator weitergegeben werden.

Die Auswahl dieser Räume erfolgt zufällig. In Zukunft wird es eine Konfigurationsoption geben, mit der der IT-Administrator die Umfrage ein- oder ausschalten kann.

Falls gewünscht, informieren Sie die Benutzer darüber, dass am Ende einiger Besprechungen möglicherweise eine kurze Umfrage angezeigt wird, und ermutigen Sie sie, Feedback zu geben.

Die Umfrage wird alle 5 Tage und nur für eine Sitzung an diesem Tag durchgeführt. Wenn die Umfrage nicht beantwortet wird, verschwindet sie nach einigen Sekunden von der Konsole.

Wenn Sie die Umfrage deaktivieren möchten, können Sie dieser Anleitung „ Manage feedback policies in Microsoft Teams – Microsoft Teams | Microsoft Learn“ folgen.
https://learn.microsoft.com/microsoftteams/manage-feedback-policies-in-teams
https://www.microsoft.com/microsoft-365/roadmap?filters=&searchterms=121117

Vereinfachter Geräteregistrierungsprozess für das Microsoft Teams-Räume Pro Management Portal.

Bis zu diesem Release war es relativ kompliziert ein Windows-basiertes MTR in das Pro Management Portal zu integrieren. Es musste manuell ein Client downgeloadet und auf dem MTR installiert werden. Erst dann war die Unit im Pro Portal zu sehen. Dieser Prozess ist nun mit 4.17.51.0 sehr vereinfacht worden, da das MTR selbst automatisch die notwendigen Software Pieces bezieht, installiert und quasi direkt nach Installation den Weg ins Management Portal findet.


3 Antworten auf „Neues MTRoW Release: 4.17.51.0“

  1. Guten Morgen Herr Ansmann, wie immer perfekt on Point, danke dafür. Und prompt bin ich beim ersten Test in ein Problem gerannt. Bei meinem Testsystem wird nach der Aktualisierung auf 4.17.51.0 der üblicherweise bei unseren Systemen verwendete Hintergrund nicht mehr angezeigt, dieser bleibt Schwarz. In den Einstellungen unter „Einen Hintergrund auswählen“ ist das Bild sichtbar. Gilt für JPG und PNG. Wir nutzen noch das alte Lizensierungsverfahren.
    Ist das ein generelles Problem oder nur eins, das uns betrifft.

    Beste Grüße
    Hilko Rah

    1. Hallo Hilko und danke für Deinen Kommentar. Leider habe ich, aufgrund von Urlaub, keine Möglichkeit das Setting unter Pro und Basic zu testen. Ich vermute aber, dass Ihr 2 Bilder für die beiden Screens angeben müsst. Die MSFT Website sagt dazu:
      ————
      When you enable custom backgrounds, you need to provide custom backgrounds for your front-of-room displays. If you have two front-of-room displays, you need to provide a custom background for each display. Providing a custom background for your touch console is optional.
      Quelle: https://learn.microsoft.com/en-us/microsoftteams/rooms/custom-backgrounds?tabs=Enhanced
      ———-
      Bitte einmal testen und bitte Feedback geben. Ich bin am Wochenende zurück am Platz und kann’s dann ggf. gegenprüfen.

      BG,
      Uwe

      1. Moin Uwe,

        erstaunlicherweise hat sich das Problem mehr oder weniger erledigt, inzwischen werden auch bei der alten Standard-Lizenz und dem neuen Design die Hintergründe nach dem alten Verfahren in den meisten Fällen angezeigt. Bei einigen Hintergründen reichen kleine Veränderungen, damit die Bilder angezeigt werden, das habe ich beim alten System so nicht festgestellt.

        Ich werde jetzt probehalber ein erstes System mit der Pro Lizenz versorgen und die neuen Funktionen testen.

        Beste Grüße

        Hilko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert