Studio X & G7500 Software Release 3.7 verfügbar

Seit dem 27.09.2021 ist das Software Release 3.7 für Ihre Studio X und G7500 verfügbar. Wie immer gibt es einen ganze Menge neuer Features. Welche genau, das zeige ich Ihnen in diesem Post.

Poly Software Release 3.7 – Release Notes
Poly Support Seite

Die Neuerungen in der Übersicht:

Digital Signage mit Appspace

Die Digital Signage-Funktion ermöglicht es Kunden, kundenspezifische Inhalte anzuzeigen, während das System inaktiv ist.
Der erste Digital Signage Provider, den Poly hier integriert, ist AppSpace.
Diese Funktion funktioniert wie eine Art Bildschirmschoner und zeigt kundenspezifischen Content, wenn sich das System im „Idle“ Mode befindet..
Wenn aktiviert, wird Digital Signage anstelle des Ruhezustands angezeigt (d. h. der Modus überschreibt den Ruhezustand / die Ruhezustandseinstellungen).
Wenn die „Office Hours“ aktiviert sind, werden die Sleep Einstellungen weiterhin außerhalb der Bürozeiten verwendet.

Hierzu habe ich einen separaten Blog Post verfasst. Sie finden den Post hier:
https://aitsc.de/blog/so-nutzen-sie-appspace-auf-ihrem-poly-video-endpunkt/

QSC Audio Support mit Q-SYS Core GerätenPREVIEW

Mit dem Release 3.7 führt Poly, neben Shure, auch QSC als weiteren DSP Provider ein – allerdings vorerst als Preview Feature.
Unterstützt wird die Q-SYS “Core” der DSPs, z.B. der Core 110f per USB-A Connection (USB-C wird nicht unterstützt).
Die Integration bietet einen Mikrofon- und Lautsprecherkanal zur Integration mit dem USB-Gerät. Der Kunde/Integrator kann dann eine für den Einsatz geeignete Lösung unter Verwendung von Geräten von Drittanbietern entwickeln, die mit dem Q-SYS verbunden werden.

Hinweis:

  • USB-Audio muss am Endpunkt aktiviert sein, das, wie beim Intellimix P300 z.B., alle anderen Audiogeräte/-funktionen überschreibt.
  • Sie können keine Lautsprecher und Mikrofone verwenden, die nicht an den Prozessor angeschlossen sind.
  • Das Videosystem deaktiviert automatisch seine interne Echokompensation zugunsten der Echokompensation des Prozessors.
  • Das Videosystem überträgt den „Mute“-Status an den Audioprozessor.
  • Das Video System überträgt keine anderen Anrufstatusinformationen.

Warum Preview ?
Die Basis Funktionalitäten wie z.B. Mute synchronisation, audio transmission etc, sind gegeben. Weitere Funktionen wie z.B. Call state werden entwickelt und in spätere Software Upgrades integriert.

Enhancements to network setup during OOB

Vielleicht das meist erwartetste „Basic“-Feature ever.
Während des Out-of-Box-Setups können Sie jetzt die Netzwerkeinstellungen für den Codec konfigurieren, sofern kein DHCP Server verfügbar ist.
Dazu gehören:

  • IP Adresse
  • DNS Einstellungen
  • 802.1x Einstellungen

Sollten Sie Zoom oder Microsoft Teams nutzen, können Sie anstatt per LAN-Kabel, die Verbindung auch per WiFi herstellen. Alle anderen Provider benötigen zwingend eine Kabelverbindung.

Leider sind noch keine Proxy Einstellungen im Out of Box Setup verfügbar. Aber wie ich Poly kenne, ist das sicherlich nur noch eine Frage der Zeit.

New Telnet button commands including Directory, Graphics, Keyboard

In Version 3.7 gibt es einige Verbesserungen der Telnet-Schaltflächenbefehle, einschließlich Fehlerbehebungen und neuer Befehlsunterstützung.

Inkludiert sind:

  • Graphics – zeigt die Inhaltsleiste / den Inhaltsbildschirm in Poly Video Mode an..
  • Info – navigiert zur Systeminfo-Ansicht. Details zur Softwareversion usw. werden angezeigt.
  • Camera – zeigt die Benutzeroberfläche der Poly Videokamera für PTZ-Steuerung an.
  • Korrekturen für die Befehle ‚.‘, ‚#‘, um sicherzustellen, dass die richtigen Zeichen eingegeben werden.
  • Keyboard – zeigt/versteckt die Bildschirmtastatur.
  • Directory – zeigt die Kontaktansicht im Poly Video Mode an, wenn diese Ansicht aktiv ist.

Bugfix:
Es wurde das Problem behoben, bei dem Tastenbefehle manchmal zweimal gesendet werden mussten. Dies wurde dadurch verursacht, dass das System in den Fernbedienungsmodus wechseln musste

In 3.7 hat Poly das folgende neue Feature integriert:
Sofern sich nur eine Person im Sichtfeld der Kamera befindet, wird das Bild der virtuellen Kamera nicht gesendet. Dies würde sonst dazu führen, dass eine Person doppelt zu sehen ist und dies zu Irritationen führen könnte.

People tracking diagnostic feature

Dem Abschnitt „Diagnose“ der Web-Benutzeroberfläche wurde eine neue Option hinzugefügt, um die Diagnose von Tracking-Issues mit den integrierten X30- und X50-Kameras bei Bedarf zu erleichtern.

Unter „Diagnose“ finden Sie nun einen Abschnitt zur Videoaufnahme (sofern das Device mit Lens verbunden ist). Wenn das Gerät nicht mit Lens kommunizieren kann (z. B. Firewall-Problem), wird die Schaltfläche automatisch deaktiviert.
Diese Option ist nur verfügbar, wenn der Modus „Frame Speaker“ ausgewählt / aktiviert ist
Diese Funktion nimmt ein 30 Sekunden Video von der Kamera auf (kein Audio), einschließlich Informationen zur Personenverfolgung.
Diese Funktion wird in jedem Partneranwendungsmodus unterstützt.

Studio X50 and Studio X30 Camera Enhancements

3.7 enthält Kameraverbesserungen für Situationen mit Hintergrundlicht oder Umgebungen mit hohem Rauschen. Es enthält auch eine zusätzliche vordefinierte Kameraoption zum Einstellen des Kameramessmodus basierend auf Ihrer Arbeitsplatzbeleuchtung.
Mit dem Modus „Personal Mode“ wählt das System beispielsweise automatisch einen Messpunkt in der Mitte des Bildes um die Image Exposure Helligkeit zu erhöhen.

Configuring Wi-Fi Settings from the System Device Settings

Sie können jetzt die Wi-Fi-Einstellungen über „Geräteeinstellungen“ auf einem Poly-Videosystem konfigurieren auf dem die native Microsoft Teams App läuft.

Updated Partner Applications

Poly VideoOS 3.7.0 enthält Updates für die folgenden Partneranwendungen:

  • RingCentral-Version 21.3.30 für G7500 und Studio X
  • StarLeaf 4.7.6 für G7500- und Studio X
  • GoToRoom 1.65.2 für G7500 und Studio X
  • DialPad 1.003.0-16 für G7500 und Studio X

Weiteres…

Natürlich gibt es noch eine Menge weiterer Verbesserungen, Bugfixes etc.,
z.B. auch mit Bezug auf Teams. Die aktuellste Teams APK Version können Sie über das Teams Admin Center beziehen. Wie das funktioniert, habe ich hier beschrieben:
https://aitsc.de/blog/so-updaten-sie-die-teams-app-ihres-poly-endpunkts-im-tac-manuell/

Fertig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.