Referenzaudio für die Poly Studio E70 – Betrieb an einem Microsoft Teams Rooms System

In diesem Blog Post zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Poly Studio E70 an einem Microsoft Teams Room System mit Referenzaudio versehen. Viel Spass 🙂

 

Warum benötigen wir Referenz-Audio:


Wie Sie sicherlich wissen, nutzt die Poly Studio E70 2 Faktoren um den aktiven Sprecher im Raum zu erkennen und anzuzeigen – Triangulation von Audio (woher kommt der Ton / die Sprache) mit Hilfe der internen Mikrofone und Gesichtserkennung. Kommen diese beiden Werte zusammen und können korrekt ausgewertet werden, funktioniert die Poly Studio E70 fantastisch.

Stellen Sie sich nun einen Raum vor, in dem eine Poly Studio E70 vorne auf dem Display montiert ist und eine Poly Trio als Lautsprecher und Mikrofon auf dem Konferenztisch steht. Desweiteren stellen Sie sich vor, dass Sie in der Nähe (direkt neben / hinter) der Trio sitzen.. Sie bauen eine Konferenz auf,

Person 1 im Raum spricht (Orange) und wird gross ins Bild geholt
Person 2 im Raum spricht (Orange) und wird gross ins Bild geholt

Ihr Gesprächspartner (das Far-End) spricht (das Audio kommt aus der Trio vor / direkt neben Ihnen) und Ihre Poly Studio E70 fokussiert plötzlich Sie -obwohl Sie gar nicht sprechen.

Warum passiert das ?

Die Sprache kommt aus der Trio auf Ihrem Konferenztisch und kann von der Poly Studio E70 „gehört“ werden (Abhängigkeit 1 von 2 erfüllt). Sie sitzen direkt neben / hinter der Trio und Ihr Gesicht kann von der Poly Studio E70 erkannt werden (Abhängigkeit 2 von 2 erfüllt). Für die Poly Studio E70 sind also alle Kritierien erfüllt, um das Tracking im Raum auszuführen. Was ihr fehlt, ist die Information. welcher Ton tatsächlich aus Ihrem lokalen Konferenzraum kommt und was der Ton / die Sprache des Gegenübers (Ihres Gesprächspartners) ist. Diese Information nennen wir „Referenz-Audio“.

Wie stellen wir der Poly Studio E70 diese Informationen nun zur Verfügung ?

Wir benötigen dazu ein kleines Stück Software, die „Poly Audio Service Software for Teams Rooms“ . Diese Software nutzt die Windows API um der E70 in sehr kurzen Abständen über die USB Verbindung die Information zu senden, ob gerade die Gegenstelle spricht (E70 hat kein ToDo und muss nicht framen) oder lokal im Raum gesprochen wird (E70 hat ein ToDo und muss framen)

Woher Sie diese bekommen und wie Sie diese installieren, lesen Sie nachfolgend. Ich empfehle für die folgenden Schritte den Einsatz von Maus und Tastatur / Kombilösung am MTR.

Los geht´s …

Download & Installation der Software

Klicken Sie an Ihrem MTR auf „Mehr“ -> „Einstellungen“ und loggen Sie sich mit Ihrem Admin Passwort ein (Default: sfb)

Klicken Sie auf „Peripheriegeräte“ und schauen Sie, welches Device als „Lautsprecher für Konferenzen“ und „Standardlautsprecher“ eingestellt ist. Notieren Sie dies ggf… In meinem Fall ist dies eine Trio C60.

Klicken Sie auf „Windows Einstellungen“ „-> „Administrator“ und loggen Sie sich abermals mit Ihrem Admin Passwort ein.

Öffnen Sie die Windows Soundeinstellungen und stellen Sie sicher, dass der Windows Standard-Lautsprecher exakt der ist, den das MTR in der Teams Aop als „Default Speaker“ und „Speaker for Conferencing“ nutzt. In meinem Fall ist das eine C60.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Ausgabegerät und legen Sie dies als Standard- und Standardkommunikationsgerät fest.

Verlassen Sie dieses Fenster mit abschliessendem Klick auf „Ok

Vom Desktop aus starten Sie nun bitte den Edge Browser und rufen Sie die folgende URL auf:
https://support.polycom.com/content/support/north-america/usa/en/support/peripherals/studio-e70.html

Klicken Sie die Datei „Poly Audio Service Software for Teams Rooms x.x.xxxx“ an, um den Download zu starten. Bestätigen die folgenden 2Abfragen.

Aufgrund der Security Einstellungen des Edge Browsers, müssen Sie nun ein paar Abfragen bestätigen, bis Sie die Datei endlich starten können.

Starten Sie bitte die Datei. Auch hier müssen wir wieder 2 Abfragen beantworten und bestätigen, dass wir diesen Vorgang durchführen wollen.

Bestätigen Sie das Fenster mit „Ja“ und die Installation wird, ohne weitere Abfragen oder Meldungen durchgeführt.

Um die korrekte Installation zu überprüfen, rufen Sie nun bitte die Windows Services auf.

Sie sollten in der Liste der Services nun einen Eintrag mit dem Namen „PolyAudioService“ und dem Status „Wird ausgeführt“ vorfinden.

Rebooten Sie das MTR.

Installation abgeschlossen

Troubleshooting

Sollte das Framin Verhalten trotz AudioService auffällig sein, so kontrollieren Sie die folgenden Punkte:

Beenden Sie den „PolyAudioService„.

Öffnen Sie den Pfad „C:\ProgramData\Poly\Audio\

Öffnen Sie die Datei „detected_audio_output_devices„.
Hinweis: Wenn es diese Datei nicht geben sollte, so starten Sie den Dienst (oder starten Sie den PC neu) und warten min. 3 Minuten, bevor Sie den Dienst abermals beenden. Dieser hat im Default ein 2 minütiges Delay. Nun sollte die Datei auch bei Ihnen verfügbar sien.

Stellen Sie sicher, dass das Device mit dem „D“ (D für Default Speaker for Conferencing in der Teams App) vorne am Eintrag, das Gerät ist, das auch in Ihren Windows Settings als Standardlautsprecher gesetzt ist. Weichen Ihre Daten ab, so korrigieren Sie diese bitte wie in den vorherigen Schritten bereits erklärt.

Um zu sehen ob die Speaker Flags korrekt übertragen werden, öffnen Sie die Datei „PolyMTRLog“ .

Sie sollten hier nun (nach mindestens einem durchgeführten Call mit Audio von der Gegenstelle) entsprechende „Far End Talk“ Einträge sehen können.

Gegenstelle spricht nicht
Gegenstelle spricht

Fertig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.