BYOD Mode mit dem Poly Teams Room System (G-Series) & Extron

In diesem Blog zeige ich Ihnen, wie Sie mit Hilfe unseres Partners Extron die Komponenten Ihres Microsoft Teams Room Systems auch mit jeder anderen UC Plattform nutzen können.

Vorab:
Um diesen Guide umsetzen zu können, benötigen Sie einen Extron Partner Account. Nur so bekommen Sie Zugriff auf die entsprechenden Software Komponenten. Poly stellt diese nicht zur Verfügung.

Ich gehe im Folgenden davon aus, dass der Controller bereits in der GCP App eingerichtet ist. Falls Sie Ihren IPCP 250 noch nicht in Betrieb genommen haben, lesen Sie die ersten Schritte bitte hier nach:
https://aitsc.de/blog/poly-teams-room-systems-und-extron-room-control-step-by-step-setup-guide/

In diesem Post behandele ich nur das Thema USB Switching. Für eine vollumfängliche BYOD Installation benötigen Sie ggf. noch eine HDMI Verbindung vom mitgebrachten Notebook zum GC8 Touch Device (s. Grafische Darstellung der Lösung unten).

Viele Wege führen nach Rom“ – und so ist es hier sicherlich auch. Ich beschreibe im Folgenden meinen Lösungsansatz. Da ich kein ausgebildeter Extron Techniker bin wird es ggf. eine bessere, schnellere, effektivere Möglichkeit geben das gewünschte Switching Verhalten herbeizuführen. Wenn Sie einen besseren Weg kennen lassen Sie es mich in den Kommentaren wissen und ich update diesen Post entsprechend.

Was wollen wir erreichen:
Die Kamera und das Speakerphone der Poly G-Serie werden an die USB Inputs des Switchers angeschlossen. Die Outputs des Switchers (dieser wird vom Controller gesteuert) gehen zum Einen auf das MTR, zum Anderen mit einem Kabel auf den Konferenztisch. Solange kein Notebook an dieses Kabel angeschlossen ist, sind Kamera und Speakerphone am MTR verfügbar und dies ist wie gewohnt nutzbar. Schließt jemand allerdings sein mitgebrachtes Notebook an das Kabel an, so sollen Kamera und Speakerphone vom MTR weg und zum Notebook geroutet werden, damit sie in der zu nutzenden UC App als USB Devices zur Verfügung stehen. Wird die USB Verbindung wieder gelöst, wird das Routing automatisch wieder zum MTR gesetzt.

So soll es aussehen:

So soll es aussehen

Was Sie benötigen:
– Einen User Account bei Extron
– Einen Extron IPCP Pro 250 Controller
– Einen Extron SW2USB Switcher
– Ein Poly MTR (Windows-based) mit Cam / Lautsprechern / Mic (hier G40-T)
– Internet Zugang

Die Devices im Detail:

Der SW2USB:

Der IPCP Pro 250:

Downloaden und installieren Sie die folgenden Komponenten von der Extron Website:
HINWEIS: Da die Software-Files oft den Release Nummer im Namen tragen, können sich diese Infos unterscheiden.

– GCPro_v3x9x0x502.exe (Global Configuration Tool)
– extr_2_62_v1_1_4.pkp (RS-232 Driver for SW2 USB Switcher)

Los geht´s …

Um die Verbindung zwischen SW 2 USB und dem IPCP 250 herzustellen, benötigen wir als Erstes ein entsprechendes RS232 Kabel mit der folgenden Belegung.

Dies ist mit Hilfe der mitgelieferten Stecker schnell angefertigt und angeschlossen.

Verbinden Sie das Kabel mit dem RS-232 Port des SW2USB und dem RS-232 COM 1 Port des IPCP Pro 250.

Öffnen Sie die “GCP” App.

Klicken Sie auf den IPCP Pro250 in der linken oberen Ecke,wählen Sie „Communication Ports“,markieren Sie „Serial Port1“ und klicken Sie in der Mitte des Schirms auf „Add Driver“.

Klicken Sie oben links auf „Import Drivers“.

Suchen und „uploaden“ Sie die Datei „“extr_2_62_v1_1_4.pkp”.

Markieren Sie den Extron SW2 USB Treiber und klicken Sie „Accept“.

Klicken Sie links im Schirm auf „Monitor“.

Klicken Sie auf das „+“ Symbol um eine neue Monitoring Instanz anzulegen.

Klicken Sie unter „Available Commands“ in der Mitte des Schirms auf „Drivers“.

Klicken Sie auf „Input Signal Status“ und erweitern Sie die Optionsliste.

Ziehen Sie die Option „Active“ per Drag&Drop in das Feld „Conditions“.

Ändern Sie der Wert „Input“ auf 2.

Klicken Sie auf „Input“ und erweitern Sie die Optionenliste.

Ziehen Sie die Option „Input 2“ in das „Actions“ Feld.

Sie haben nun eine Regel erstellt, die den USB Output (angeschlossene Kamera und Speakerphone) von Input 1 (MTR) auf Input (angeschlossenes Notebook) schaltet, sobald Input 2 (USB Kabel auf dem Konferenztisch) aktiv wird (Notebook ist angeschlossen).

Erstellen Sie nun eine weitere Monitoring Instanz anhand des folgenden Bildes.Grundlegend besagt dieses: Wenn Input 2 nicht aktiv ist (kein Notebook angeschlossen),switche zurück auf Input 1 (MTR).

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie in der Navigation oben auf “Build” und anschliessend auf die Unteroption “Build All”.

Ihre Konfiguration, Hardware und Software werden nun verifiziert und auf Fehler geprüft.Sollte es welche geben, so werden diese in der “Message List” angezeigt.

Wenn alles ok ist, wird Ihre Config nun auf den IPCP Pro 250 hochgeladen.

Fertig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.